03.08.2020
Dirk Hülsemann, Soest
Willkommen!
Überblick
Kaiser Münzen
Vom Kaiser zum Bischof
Erzbischof Münzen
Soester Gegenstempel
Städtische Silber-Münze
Städtische Kupfer-Münze
Städtisches Notgeld
Münzmeisterdarstellung
2019 Bad Windsheim
2019 Mai, Werl
2018 Hagen, Freilichtmuseum
2017 Juli Cadolzburg
2016 Okt. Xanten
2016 Juni Minden
2016 Juni Osnabrück
2016 Mai Moers
2015 Sept., Hinterweidenthal
2014 Juni, Minden
2014 Mai, Lübeck
2013 Sept., Moers
2013 Aug., Ronneburg
2013 Aug., Soest
2013 Juni, Minden
2012 Sept., Marksburg
2012 Juni, Minden
2011 Juni, Dorstadt
2011 Mai, Soest Kinderg.
2010 Aug., Solingen
2010 Juli, Meppen
2010 Juni, Duisburg
2010 Juni, Quakenbrück
2009 Aug., Soest
Prägetechnik
Veröffentlichungen
Ausstellungen
int. Reenactorpreis 2013
Vorträge
Münzenankauf / Tausch
Kontakt
Standort
Impressum
Datenschutz
Linkliste
Dirk Hülsemann, Soest
  Email
© Dirk Hülsemann
Dirk Hülsemann, Soest


Das Geldmuseum Xanten lädt zum Tag der offenen Tür ein

Alles über Geld. WAZ 26.10.2016


Münzmeister Dirk Hülsemann (hier beim internationalen Museumstag im Grafschafter Museum Moers) kommt auch zur Eröffnung des Geldmuseums nach Xanten.
Foto: Christoph Karl Banski


Der Geldgeschichtliche Verein Niederrhein lädt am Sonntag, 30. Oktober, um 11 Uhr zum Tag der offenen Tür und zur Eröffnung des Geldmuseums ein. An diesem Tag gibt es stundenweise Museumsführungen durch Mitglieder des Geldgeschichtlichen Vereins.
Außerdem führt Münzmeister Dirk Hülsemann aus Soest Hammerprägungen des 14. und 15. Jahrhunderts vor. Dabei zeigt er den Werdegang vom Rohmaterial bis zur fertigen Münze.


 



Angekommen bei herrlichstem Sonnenschein im einzigen
NRW Geldmuseum
in Xanten-Wardt.





Ein von Norbert Müller liebevoll eingerichtetes Geldmuseum empfing mich, um es mit meiner Darstellung an diesem Eröffnungstages zu bereichern.

Im Prägeraum erwarteten mich eine Spindelpresse und ein Fallhammer.
 


Für Besucher ein wahrer Hingucker. Als Münzmeister des 15. Jahrhunderts waren die Räumlichkeiten jedoch äußert ungeeignet.


 



Hatte ich mir einen neutral weißgetünchten Raum vorgestellt, wurde ich mit einer lebhaft bunten Wandgestaltung überrascht.



Kaum ein Winkel war zum fotografieren geeignet um die Stimmung des 15. Jahrhunderts einzufangen.

Die Zuschauer die sich aber wirklich interessiert haben, konnten am Ende jedoch zwischen Mittelalter und den nur 130 Jahre alten Maschinen gut unterscheiden.
 

. . . die Seite für handwerlichen Schmuck und Repliken finden sie wie gewohnt unter > www.dirkhuelsemann.de <. . .
Die besondere Münze
Soest prägte die erste städtische Kupfermünze in Westfalen 1559
Ein einseitiger Heller
Westfalens kleinste Münze
Mit 0,11g und einem Durchmesser von 6 bis 7 mm stellt diese zierliche Münze die kleinste westfälische Münz- einheit des Mittelalters dar.
Sie ist in der Zeit 1261 - 1274 unter Erzbischof Engelbert II in Soest geprägt.

CMS by KLEMANNdesign.biz