20.09.2018
Dirk Hülsemann, Soest
Willkommen!
Überblick
Kaiser Münzen
Vom Kaiser zum Bischof
Erzbischof Münzen
Soester Gegenstempel
Städtische Silber-Münze
Städtische Kupfer-Münze
Städtisches Notgeld
Münzmeisterdarstellung
Prägetechnik
Veröffentlichungen
Ausstellungen
int. Reenactorpreis 2013
Vorträge
Münzenankauf / Tausch
Kontakt
Standort
Impressum
Datenschutz
Linkliste
Dirk Hülsemann, Soest
  Email
© Dirk Hülsemann
Dirk Hülsemann, Soest


Der Mindener Reenactor-Preis ist eine Auszeichnung
für vorbildliche Reenactment-Darstellungen in Deutschland.


Jury

Mark Wallis: Past Pleasures Ltd. Historical Event Company

Gerry Embleton: Illustrator, Mitbegründer der „The Companie of Saynte George“

Prof. Dr. Wolfgang Hochbruck: Universität Freiburg, DFG Forschergruppe „Historische Lebenswelten in populären Wissenskulturen der Gegenwart“

Dr. Marcus Junkelmann: Freier Historiker und Schriftsteller mit Schwerpunkt Militärgeschichte und experimentelle Archäologie

Dr. Werner Best: LWL-Archäologie für Westfalen, Schwerpunkt „Experimentelle Archäologie“

Dr. Martin Klöffler: Facing the Past


Prof. Wolfgang Hochbruck ist seit 2003 Professor an der Albert Ludwigs Universität Freiburg. Nachdem er 1994-2002 aktiv an Reenactments in Deutschland und Nordamerika teilgenommen und mit der „Geschichtstheatergesellschaft“ seit 1997 als Spielleiter Living History Interpretationen für Schulen etc. inszeniert hatte, setzte er sich zunehmend auch wissenschaftlich mit dem Phänomen auseinander. Als Leiter eines Teilprojekts der DFG-Forschergruppe „Historische Lebenswelten in populären Wissenskulturen der Gegenwart“ an der Universität Freiburg (2007-2010) bemühte er sich u.a. um eine stärkere Integration von Reenactorszene, Museumspädagogik und Geschichtswissenschaft und legte eine Reihe von Publikationen vor. Derzeitiges Projekt: „Living History Interpretation: Eine Typologie dramatisierter Repräsentationen von Geschichte"


Die Preisübergabe ______________________________ ( Bild - Minden-Marketing)


Alle preisträger auf der Bühne _______________________(Bild - Minden-Marketing)


Die Preistrophäe wurde Janusköpfig vom Mindener Künstler Thorsten Held gestaltet und stellt Kaiser Karl den Großen und den Sachsenherzog Widukind dar.


Meine Frau hat sich besonders über die Blumen gefreut.


Presseberichte zum Reenactorpreis finden sie hier: >>>

. . . die Seite für handwerlichen Schmuck und Repliken finden sie wie gewohnt unter > www.dirkhuelsemann.de <. . .
Die besondere Münze
Soest prägte die erste städtische Kupfermünze in Westfalen 1559
Ein einseitiger Heller
Westfalens kleinste Münze
Mit 0,11g und einem Durchmesser von 6 bis 7 mm stellt diese zierliche Münze die kleinste westfälische Münz- einheit des Mittelalters dar.
Sie ist in der Zeit 1261 - 1274 unter Erzbischof Engelbert II in Soest geprägt.

CMS by KLEMANNdesign.biz