24.11.2020
Dirk Hülsemann, Soest
Willkommen!
Überblick
Kaiser Münzen
Vom Kaiser zum Bischof
Erzbischof Münzen
Soester Gegenstempel
Städtische Silber-Münze
Städtische Kupfer-Münze
Städtisches Notgeld
Münzmeisterdarstellung
2019 Bad Windsheim
2019 Mai, Werl
2018 Hagen, Freilichtmuseum
2017 Juli Cadolzburg
2016 Okt. Xanten
2016 Juni Minden
2016 Juni Osnabrück
2016 Mai Moers
2015 Sept., Hinterweidenthal
2014 Juni, Minden
2014 Mai, Lübeck
2013 Sept., Moers
2013 Aug., Ronneburg
2013 Aug., Soest
2013 Juni, Minden
2012 Sept., Marksburg
2012 Juni, Minden
2011 Juni, Dorstadt
2011 Mai, Soest Kinderg.
2010 Aug., Solingen
2010 Juli, Meppen
2010 Juni, Duisburg
2010 Juni, Quakenbrück
2009 Aug., Soest
Prägetechnik
Veröffentlichungen
Ausstellungen
int. Reenactorpreis 2013
Vorträge
Münzenankauf / Tausch
Kontakt
Standort
Impressum
Datenschutz
Linkliste
Dirk Hülsemann, Soest
  Email
© Dirk Hülsemann
Dirk Hülsemann, Soest


2014 veranstaltete die Stadt Minden zum letzten mal
die „Zeitinseln“.
Anlass genug für mich, das Werkzeug
für eine Mindener Münze herzustellen.
Zur Zeit Wulbrand von Hallermund 1406-1436
entstand dieser Hohlpfennig mit dem markanten „M“ im Strahlenkranz.



Aber zuerst kommt mal der Aufbau.


Der Kreuzgang vom Dom ausgesehen.





Die fleißigen Küchenfeen haben uns von Anfang an suuuper versorgt.


Wie man sieht, es schmeckt.


Jetzt aber an die Arbeit.




Nicht nur Handwerk für die Großen, auch Spielzeug für die Kleinen wurde geboten.



Aber auch im überdachten Teil des Kreuzganges wurde kräftig gewerkelt.




Der Münzer beim ungeliebten dünnschmieden der Zainstange und beim ausmünzen.


Mein Tagesausstoß.


Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Alle Teilnehmer der Mittelalterinsel wünschen sich bald eine Neuaflage der
"Mindener Zeitinseln".




. . . die Seite für handwerlichen Schmuck und Repliken finden sie wie gewohnt unter > www.dirkhuelsemann.de <. . .
Die besondere Münze
Soest prägte die erste städtische Kupfermünze in Westfalen 1559
Ein einseitiger Heller
Westfalens kleinste Münze
Mit 0,11g und einem Durchmesser von 6 bis 7 mm stellt diese zierliche Münze die kleinste westfälische Münz- einheit des Mittelalters dar.
Sie ist in der Zeit 1261 - 1274 unter Erzbischof Engelbert II in Soest geprägt.

CMS by KLEMANNdesign.biz